Beratung, Bildung & Leichte Sprache

Um gleichberechtigt und selbstbestimmt in der Gemeinschaft leben zu können, müssen Menschen mit Behinderung häufig Hindernisse unterschiedlichster Art überwinden. Manchmal fehlen Informationen  über Rechtsansprüche oder die Beantragung von Unterstützungsleistungen ist schwierig. Nicht selten steht eine schwer verständliche Sprache in Form komplizierter Formulierungen im Weg.

Die Angebote der Beratungsstelle und des Büros für Leichte Sprache unterstützen Menschen mit Behinderung.  Sie geben Orientierung, helfen zu verstehen und ermöglichen einfaches Lernen. Die nächsten Seiten informieren Sie über Veranstaltungen und Inhalte unserer Arbeit.

 

Informations-Veranstaltungen 2019

 

Bundesteilhabegesetz

 

Am 09.10.2019 · 16:30 bis 18:00 Uhr in der Beratungsstelle der Diakonie Mark-Ruhr Teilhabe und Wohnen,

Kurt-Schumacher-Ring 14, 58638 Iserlohn

Im Januar 2017 ist das Bundes-Teilhabe-Gesetz (BTHG) in Kraft getreten. Die Änderungen durch das Gesetz werden schrittweise umgesetzt. Durch das BTHG müssen auch andere Gesetze verändert werden. Das BTHG soll Schluss machen mit Benachteiligungen für  Menschen mit Behinderung. Durch die umfangreichen Änderungen entstehen viele Fragen: Welche Freibeträge gelten ab wann und wie lange? Welche Unterstützung steht mir zu? Worauf muss ich achten, wenn ich Teilhabeleistungen beantragen will? Bei vielen Betroffenen herrscht Verwirrung. Die Fragen werden in der Veranstaltung besprochen.

Referent: Herr Tobias Noll, Rechtsanwalt für Strafrecht und rechtlicher Betreuer in Menden

Anmeldung bis zum 01.10.2019 unter 02371 / 29529 oder per Mail an

beratung@diakonie-mark-ruhr.de

 

In Rente gehen mit Behinderung

Am 30.10.2019 · 16:30 bis 18:00 Uhr in der Tagesstätte der Diakonie Mark-Ruhr Teilhabe und Wohnen, Kurt-Schumacher-Ring 10, 58638 Iserlohn

In Rente zu gehen ist für alle Menschen ein wichtiges Thema. Auch für Menschen mit Behinderungen. Oft gibt es für Menschen mit Behinderungen noch zusätzliche Fragen. Ab wann kann ich in Rente gehen? Was bedeutet das? Wie viel Rente bekomme ich? Diese Fragen werden in der Veranstaltung besprochen.

Referent/in: Ein/e Mitarbeiter/in der Deutschen Rentenversicherung

Anmeldung unter 02371 / 29529 oder per Mail an:

beratung@diakonie-mark-ruhr.de

 

 

Die Diakonie Mark-Ruhr - Teilhabe und Wohnen nimmt teil an der Aktion:

"Meine Stadt. Darum geb ich was."

Ihre Ansprechpartnerin

Gerne beraten wir Sie persönlich oder auch per E-Mail:

Beate Jarzombek

Fachbereichsleiterin

Kurt-Schumacher-Ring 14

58636 Iserlohn

Fachbereichsleiterin Beate Jarzombek

02371 / 29 5 29

E-Mail senden

Anfahrt

pureblack.de