Beratung, Bildung & Leichte Sprache

Liebe Besucher*innen!

Wir möchten Sie, andere Menschen und uns schützen!

Die Beratungsstelle ist ab sofort wieder für Beratungen geöffent. Dabei sind jedoch gewisse Regeln einzuhalten.

Unser Anrufbeantworter wird weiterhin regelmäßig abgehört. Wir rufen zurück, wenn Sie eine Nachricht hinterlassen.

Telefonnummer: 02371 29529

Oder Sie schreiben eine Mail an: beratung@diakonie-mark-ruhr.de

Infos in Leichter Sprache finden Sie  hier.

Vielen Dank für Ihr Verständnis! Bleiben Sie gesund!

Das Team der Beratungsstelle

 

Um gleichberechtigt und selbstbestimmt in der Gemeinschaft leben zu können, müssen Menschen mit Behinderung häufig Hindernisse unterschiedlichster Art überwinden. Manchmal fehlen Informationen  über Rechtsansprüche oder die Beantragung von Unterstützungsleistungen ist schwierig. Nicht selten steht eine schwer verständliche Sprache in Form komplizierter Formulierungen im Weg.

Die Angebote der Beratungsstelle und des Büros für Leichte Sprache unterstützen Menschen mit Behinderung.  Sie geben Orientierung, helfen zu verstehen und ermöglichen einfaches Lernen. Die nächsten Seiten informieren Sie über Veranstaltungen und Inhalte unserer Arbeit.

 

Informationsveranstaltungen 2020

 

Die Leistungen der Pflegeversicherung

Mittwoch, den 24.06.2020, von 17.00 bis 18.30 Uhr in der Beratungsstelle am Kurt-Schumacher-Ring 14 in Iserlohn

Menschen mit Behinderung haben oft Anspruch auf Leistungen der Pflegeversicherung. Welche Voraussetzungen müssen dafür gegeben sein? Welche Leistungen werden erbracht? Welcher Pflegebedarf führt zu welchem Pflegegrad? Welche Möglichkeiten haben sich durch das Pflegestärkungsgesetz 2017 neu ergeben? Das Angebot richtet sich an Menschen mit Lernschwierigkeiten und/oder Behinderung und deren Angehörige.

Dozent: Oliver Schirbel, stellvertretender Pflegedienstleiter der Diakonie Mark-Ruhr Teilhabe und Wohnen

 

Wohnen heute für Menschen mit Behinderung

Mittwoch, den 19.08.2020, von 17.00 bis 18.30 Uhr in der Beratungsstelle am Kurt-Schumacher-Ring 14 in Iserlohn

Jeder möchte möglichst selbst entscheiden, wo und mit wen er zusammen leben will und wie die Wohnung eingerichtet sein soll. Diesen Wünschen und dem Grundrecht eines jeden gerecht zu werden, ist das Anliegen der Teilhabe und Wohnen. Wie sieht der Alltag aus? Welche Wohnformen gibt es? An welchen Orten gibt es Angebote? Zu diesem Thema gibt es fachliche und sozialrechtliche Informationen. Das Angebot richtet sich an Menschen mit Lernschwierigkeiten und/oder Behinderung und deren Angehörige.

Dozentin: Elke Schwarz-Kockoth, Bereichsleiterin der Diakonie Mark-Ruhr Teilhabe und Wohnen

 

Das Angebot der Beratungsstelle der Diakonie Mark-Ruhr richtet sich an Menschen mit Behinderung und deren Angehörige im nördlichen MK (Iserlohn, Hemer, Menden, Balve) und Schwerte.

Anmeldungen bei Beate Jarzombek in der Beratungsstelle:  02371-29529 oder beratung@diakonie-mark-ruhr.de

 

 

Die Diakonie Mark-Ruhr - Teilhabe und Wohnen nimmt teil an der Aktion:

"Meine Stadt. Darum geb ich was."

Ihre Ansprechpartnerin

Gerne beraten wir Sie persönlich oder auch per E-Mail:

Beate Jarzombek

Fachbereichsleiterin

Kurt-Schumacher-Ring 14

58636 Iserlohn

Fachbereichsleiterin Beate Jarzombek

02371 / 29 5 29

E-Mail senden